Gloriosa

08. November 2015, 18:30 Uhr · Congress Centrum Ulm
Konzert mit zwei Weltklasse-Dirigenten
Yasuhide Ito und Douglas Bostock dirigieren das Sinfonische Blasorchester Ulm


Das Sinfonische Blasorchester Ulm (SBU) bietet bei seinem Konzert am Sonntag, den 8. November 2015 um 18.30 Uhr im Congress Centrum Ulm (CCU) ein ganz besonderes musikalisches Highlight:

Der berühmte japanische Komponist und Dirigent Yasuhide Ito wird den ersten Teil des Konzerts höchstpersönlich dirigieren, so auch sein erfolgreichstes und bekanntestes Werk „Gloriosa“. Das SBU und sein musikalischer Leiter Douglas Bostock haben in den vergangenen Jahren immer wieder Werke von Yasuhide Ito aufgeführt und fühlen sich sehr geehrt, dass er die Einladung angenommen hat, um mit dem SBU erstmals ein Orchester in Deutschland zu dirigieren. Gloriosa ist eine der wichtigsten Kompositionen im internationalen Repertoire für Blasorchester. Das rund 20-minütige „Sinfonische Gedicht für Blasorchester“, wie es im Untertitel bezeichnet wird, handelt von der Verbreitung des christlichen Glaubens in Japan sowie von der Verfolgung der japanischen Christen. Dafür verknüpft Ito geschickt traditionell japanische Klänge, beispielsweise das große Solo für Ryuteki- bzw. Piccolo-Flöte, mit europäischer Kompositionstechnik. Zusätzlich zu diesem Klassiker der Blasorchestermusik steht auch eine Welturaufführung auf dem Programm: That Which He Taught Us... ist Itos jüngste Komposition für Blasorchester, mit der Besonderheit von zwei solistischen Gesangsstimmen. Helen Willis (Sopran) und Kwang-Keun Lee (Bariton) vom Ulmer Theater konnten als Gesangssolisten gewonnen werden. Beide sind bereits in der Vergangenheit mit dem SBU aufgetreten. „That Which He Taught Us...“ ist eine Auftragskomposition, die Yasuhide Ito für das SBU und Douglas Bostock geschrieben hat. Des Weiteren erklingt als Eröffnung des Konzertes sein Werk Go For Broke.

In der zweiten Konzerthälfte, die von Douglas Bostock dirigiert wird, stehen weitere großartige Werke auf dem Programm: Symphonic Movement von Václav Nelhýbel ist mittlerweile ein echter Klassiker der Blasorchesterliteratur. Das SBU hat sich in den letzten Jahren immer wieder intensiv mit Werken aus dem Repertoire von Percy Grainger beschäftigt und wird bei diesem Konzert das eher selten zu hörende Blythe Bells aufführen. Und mit Dance Movements präsentieren die Musiker um Douglas Bostock eine imposante Komposition des Briten Philip Sparke.

Yasuhide Ito und Douglas Bostock verbindet eine langjährige Freundschaft, bei der natürlich auch die Musik eine wichtige Rolle spielt. „Wir reden immer sehr viel über die Zukunft der Blasorchestermusik“, so Ito. Er freut sich sehr über die Einladung nach Ulm und auf sein erstes Konzert in Deutschland. „Ich drücke Japan in europäischer Klangsprache aus. Und ich bin gespannt, wie das deutsche Publikum meine Musik empfinden wird.“

Um 17.30 Uhr findet eine Konzerteinführung mit Douglas Bostock und Yasuhide Ito statt.

Karten für dieses einmalige und außergewöhnliche Konzerterlebnis gibt es bei der Südwest Presse Ulm, bei SWU traffiti und unter karten@sbu-online.de.

Spezial-Angebot für Orchester und größere Gruppen: Bei einer Sammelbestellung ab 10 Karten kostet die Karte nur noch 10 EUR pro Stück statt 17 EUR bzw. ermäßigt 12 EUR. Schickt hierfür einfach eine E-Mail an karten@sbu-online.de mit der Personenzahl, Name des Orchesters und den Kontaktdaten einer Ansprechperson.

Konzertprogramm

Yasuhide Ito
Go for broke

Yasuhide Ito
That which He taught us...
Helen Willis (Sopran)
Kwang-Keun Lee (Bariton)
Yasuhide Ito
Gloriosa
Sinfonisches Gedicht für Blasorchester
Václav Nelhýbel
Symphonic Movement

Johann S. Bach / Percy Grainger
Blythe Bells

Philip Sparke
Dance Movements
I. Ritmico
II. Molto Vivo (für Holzbläser)
III. Lento (für Blechbläser)
IV. Molto Ritmico

Pressestimmen

Friedensgrüße aus Fernost

10.11.2015 · Neu-Ulmer Zeitung; Wilhelm Schmid
Dank Itos Dirigierkunst sowie des nicht minder faszinierenden Gesanges und eines in allen Registern schlichtweg mustergültig interpretierenden Orchesters erlebte das Publikum so eine Sternstunde der sinfonischen Blasmusik.

Zum vollständigen Pressebericht

Deutschland-Debüt mit dem SBU im Congress Centrum

10.11.2015 · Südwest-Presse; Ulrich Schneider-Allgaier
Hochinteressant die Uraufführung eines Stücks aus diesem Jahr: "That Which He Taught Us. . ." mit Sopranistin Helen Willis und Bariton Kwang-Keun Lee, deren Stimmen im Mit- und Gegeneinander opernähnliches Format erreichten. Auch hier wird, ganz im Sinne von Programmmusik, ein historischer Sachverhalt zu Grunde gelegt: der buddhistische Weg zur Weisheit

Zum vollständigen Pressebericht